Nachzuchtbeurteilung

Am 21.04.2018 fand in Brüggen die Nachzuchtbeurteilung statt, an der der komplette B-Wurf von Casa Moro teilnahm. Auch der Papa "Henry" war mit Herrchen Peter gekommen. Mama Mila konnte leider nicht mitkommen, da sie zu Hause ihren C-Wurf hüten musste.

U. a. stand Messen, Kontrolle von Zähnen, Rute und Hoden, Gangwerkbeurteilung, Beutespiel mit dem Helfer, Menschengruppe, Puppe, Kette und abschließendem Spiel mit dem Hundeführer auf dem Programm. Alle Moros zeigten sich sowohl in der Erscheinungsbild- als auch in der Wesensüberprüfung unbefangen und absolvierten die einzelnen Stationen mit Bravour. Der Richter, Michael Kunze, erklärte im Anschluss alles sehr nett und ausführlich. Er stellte sehr viele Vorzüge bei den Moros heraus und animierte die Besitzer doch ihre tollen Hunde auch bei weiteren Zuchtveranstaltungen (Jugendbeurteilung, Zuchttauglichkeitsprüfung) sowie auf Ausstellungen vorzustellen. Darüber würden wir uns natürlich sehr freuen! Wir sind richtig stolz, was für tolle "Hovis" aus den "Kleinen" geworden sind!!! 

Es war ein richtig schöner Tag und schön mit anzusehen, wie gut sich alle im anschließenden Toben auf der Wiese noch verstanden haben. Mit 5 pubertierenden Rüden (13 Monate) und 2 Hündinnen (Schwester Yuma und Goldenretriever Hündin Nala) nicht selbstverständlich. Die Patentante Iris hatte ihre Kamera im Schlepptau und hat den Tag in wunderschönen Bildern festgehalten. Vielen lieben Dank dafür!!!

 


 

3. Welpentreffen in Brüggen

Am 15.10.2017 bei Kaiserwetter fand unser 3. Welpentreffen in Brüggen statt. Jetzt sind die Moros tatsächlich schon 9 Monate alt und sehen schon aus wie richtige "halbstarke" Hovis. Dieses Mal waren alle B-Moros mit ihren Familien dabei. Es war ein kurzweiliger Nachmittag mit ausgiebigem Toben, einigen Übungen wie Messen, Kontrolle der Zähne, Rute und Hoden sowie Beutespielen. In den Pausen gab es genügend Zeit zur Stärkung und zum Austausch unter den Zweibeinern. Alle waren sich einig: ein absolut schöner Tag, ging viel zu schnell vorbei!


 

2. Welpentreffen in Haltern am See

Am 30.07.2017 fand das 2. Welpentreffen der B-Moros in Haltern am See statt. Leider mussten Yuma und Bono mit ihren Familien kurzfristig absagen. Aber die anderen vier (Barney, Barry, Baro und Balou) hatten mit Mama Mila einen riesigen Spaß. Zunächst durfte ausgiebig getobt werden. In der notwendigen Pause konnten sich die Zweibeiner mit leckeren Sachen vom Grill stärken, um dann die nötige Kraft für einen kleinen Parcour zu tanken, den sie im Anschluss mit ihren Vierbeinern bewältigen mussten. Er was wieder ein wunderschönes Treffen!!! Nochmal ein dickes Dankeschön an Sigrid und Anna für die tolle Organisation des Treffens auf dem wunderschönen Platz in Haltern.

 


 

1. Welpentreffen

Am 24.06.2017 kamen Bayuma, Balou, Barry und Bono mit ihren Familien und Nala (Goldihündin - große Schwester von Yuma) zum 1. Welpentreffen nach Erkelenz. Baro und Barney waren leider verhindert. Die Wiedersehensfreude zwischen den vier Geschwistern, mit Mama Mila und uns war riesengroß!!! Nach ausgiebigen Spieleinheiten und Erkundungstouren mussten sich die kleinen Racker erstmal wieder etwas erholen. Wir Zweibeiner nutzten die Zeit zum regen Austausch bei Kaffee und Kuchen. Danach stand wieder Toben auf dem Programm. Fazit aller Zwei- und Vierbeiner: es war ein wunderschönes Treffen! Weitere sollen folgen.


 

Abschied von den kleinen Moros

Am 30.04. und 01.05.2017 hieß es Abschied nehmen von unseren kleinen Moros. Die Mäuse werden nun künftig ihr Leben in ihren neuen Familien verbringen. Jeder Abschied schmerzt, dieser ganz besonders. Wir freuen uns aber riesig, dass unsere kleinen Moros so tolle Familien gefunden haben. Die strahlenden Gesichter sprechen Bände! Lebt wohl kleine Moros, wir hoffen, dass wir euch gut auf die kommenden Abenteuer vorbereitet haben, werden eure Entwicklung definitiv verfolgen und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen. Wir sind schon ganz neugierig, wie sich alle entwickeln werden. Wir hoffen sehr, dass Mila nicht zu sehr ihren Babys nachtrauert. Das sind die künftigen Familien der Moros:


 

8. Woche (23.04.-29.04.2017)

Wo ist nur die Zeit geblieben??? Jetzt ist schon die letzte Woche angebrochen und der Abschied von den süßen Moros naht. Sie haben sich alle toll entwickelt. Sie sind sehr menschenbezogen, neugierig und aufgeschlossen, verschmust, verspielt, wild, abenteuerlustig, verfressen...typische kleine Hovis eben. Der Welpenauslauf reicht schon lange nicht mehr. Deswegen machen wir täglich unsere kleinen Ausflüge auf unserem großen Grundstück. Für die kleinen Racker natürlich super spannend und interessant. Wenn jemand durchs Törchen am Welpengarten rausgeht, klettern sie in windeseile hinterher und dann geht's ab nach vorne. Man kennt sich ja aus. Das Spiel untereinander wird auch immer wilder, genauso wie der Kampf um die Beute - auch wenn Mama am anderen Ende ist. Mila ist wirklich eine tolle Mama. Die Zwerge dürfen immer noch täglich bis zu dreimal an die Milchbar - falls dort noch was rauskommt - das Geschmatze ist auf jeden Fall immer groß. Im Spiel mit ihren Kindern muss man sie manchmal bremsen, dann wird sie doch schon mal etwas übermütig. Außerhalb des Welpengartens lässt sie ihre Kinderschar nicht aus den Augen. Auch Oma Isy lässt sich immer mal wieder zu einer Schmuserunde oder einem Spiel mit den Rackern erweichen. Wenn sie aber keine Lust mehr hat und ihre Ruhe haben will, dann zeigt sie das auch. Die kleinen Moros haben schnell gelernt, dass es dann besser ist, sich zurückzuhalten.

Donnerstag Abend stand dann der Besuch von unserem Tierarzt auf dem Programm. Alle Moros wurden zunächst kurz untersucht, dann wurde ihnen für die Gendatenbank ein Röhrchen Blut abgenommen, sie wurden gechippt und geimpft. Sie haben das wirklich klasse gemacht und waren ganz tapfer!!!

Freitag Mittag kamen dann unsere Zuchtwartinnen Ulrike und Brigitte zur 3. Wurfabnahme vorbei. Bei jedem Welpen wurde eine Erscheinungsbildbeurteilung sowie ein Wesensverhaltenstest durchgeführt. Alle Moros des B-Wurfes entsprechen voll dem Rassestandard, Zähne, Kiefer, Ohren, Ruten und Nabel waren alle in Ordnung, es wurden keine zuchtausschließenden Fehler festgestellt. Auch beim Wesensverhaltenstest zeigten sich alle offen, lebhaft, aktiv und neugierig. Sie untersuchten den Ball, die Plane und den Karton, zeigten ein schönes Beutespiel und trugen stolz den Lappen davon. Habt ihr toll gemacht kleine Moros!!! Wir sind mächtig stolz auf euch!!!

Impressionen der 8. Woche:

 


 

Besuch von Papa Henry und erster Ausflug der Moros mit dem Auto

Am Sonntag den 23.04.2017 kam nochmal Papa Henry mit Sabine und Peter zu Besuch. Die neuen Familien der Moros wollten sich die Gelegenheit natürlich nicht entgehen lassen, den tollen Papa der Moros kennenzulernen. Außerdem stand der erste Ausflug mit Autofahren für die Moros auf dem Programm. Wir machten uns also mit 10 Vierbeinern und 16 Zweibeinern auf zum Kühler Hof und hatten eine Menge Spaß. Die erste Autofahrt war schon etwas aufregend für die kleinen Racker, aber am Ausflugsziel angekommen, war alles sofort wieder vergessen und die neue Umgebung wurde ausgiebig erkundet. Was es da nicht alles tolles zu entdecken gab...und dann noch die vielen netten Menschen, genug Platz zum Toben mit den "Kumpels"...die Moros und auch der Rest hatten sichtlich Spaß und Ausdauer:-)) Zurück durfte dann jeder Moro mit seiner neuen Familie im Auto fahren - schon mal Üben fürs Abholen.

 

Bei Kaffee und Kuchen konnten sich die Zweibeiner dann stärken und die Vierbeiner ausruhen. Alle waren sich einig - es war ein rundum schöner und aufregender Tag:-))


 

7. Woche (16.04.-22.04.2017)


 

2. Fotoshooting mit Patentante Iris

Am Ostermontag (17.04.2017) kam neben anderen lieben Freunden die Patentante Iris zu Besuch. Sie hatte wieder ihre Kamera im Schlepptau und wunderschöne Fotos gezaubert. Das Gruppenbild hat den sechs 2-beinigen Helfern ganz schön was abverlangt. So eine wuselige Truppe in Stellung zu bringen, ist schon nicht ganz einfach:-)) Aber das Ergebnis zählt und es hat sich gelohnt!!! Vielen lieben Dank, liebe Iris, für die tollen Bilder!!!


 

6. Woche (09.04.-15.04.2017)


 

2. Wurfabnahme

Am 06.04.2017 fand durch unsere Zuchtwartin die 2. Wurfabnahme unseres B-Wurfes statt. Alle Moros sind gesund, verschmust und sehr aktiv. Es wurden keine zuchtausschließenden Fehler festgestellt. Rute, Nabel und Kiefer sind in Ordnung. Auch Mila wurde ein sehr guter Zustand attestiert, die sich liebevoll um ihren Nachwuchs kümmert. Der Welpenspielplatz wurde als sehr gut und altergemäß eingestuft. Also alles prima:-))


 

5. Woche (02.04.-08.04.2017)

Zu Beginn der 5. Woche haben wir den Welpenspielplatz im Garten aufgebaut und die Moros sind nun in den hinteren Teil der Garage umgezogen. Dort haben wir ihnen kuschelige Schlafplätze eingerichtet. Neugierig wurde alles inspiziert und direkt ausprobiert (Wackelbrett, Wackelbrücke, Rohr, Tunnel, Schaukel, Kletterhaus, Bällebad). Oma Isy ist aber immer noch eine der besten Spielattraktionen. Die Besucher werden alle freudig empfangen und durften schon Bekanntschaft mit den spitzen Zähnchen machen. Schuhe - besonders die Schnürsenkel sowie Zipper an den Jacken stehen bei den Welpen hoch im Kurs. Auch kleine Ausflüge in den restlichen Garten oder auch nach vorne bis zur Firma haben wir mit den Moros schon unternommen.Ebenso stand die 2. Entwurmung auf dem Programm.


 

1. Fotoshooting mit Patentante Iris

Heute (26.03.2017) waren Iris und Rolf zum Welpenbad bei den Moros. Iris hatte ihr Fotoequipement im Schlepptau. Bei traumhaftem Wetter hat sie es wieder geschafft, wunderbare und einzigartige Erinnerungen festzuhalten. Ihr sind traumhafte Bilder von den Moros, Mama Mila und Oma Isy gelungen. Wir sagen ganz, ganz lieben Dank liebe Iris - auch im Namen der neuen Familien, die sich ebenso riesig wie wir über die Fotos gefreut haben!!!

 


 

4. Woche (26.03.-01.04.2017)

Mit Beginn der 4. Woche kamen die neuen Familien der kleinen Moros zu Besuch. Alle waren hin und weg von den süßen kleinen Rackern. Da das Wetter es wirklich gut mit uns meinte, stand der erste Ausflug der Moros in den Garten auf dem Programm. Neugierig wurde erst die Decke, dann das Gras und natürlich auch die neuen "Zweibeiner" inspiziert. Alle Moros zeigten sich sehr aufgeschlossen und genossen sichtlich die vielen Streicheleinheiten. Was wirklich herzerwärmend war, dass Oma Isy den Babysitterjob übernommen hatte und sehr liebevoll und ausdauernd die kleinen Moros liebkoste und putzte. Alle durften über sie drüber klettern, ihr in die Pfoten und Ohren beißen - einfach nur zum "Dahinschmelzen". Mila genoss während dessen eine kleine Auszeit im Schatten, war aber sofort zur Stelle, wenn ein kleiner seinen Unmut äußerte. Zwischendurch gab es natürlich auch eine kleine Stärkung von der Milchbar. 

Es gab auch die erste Milchmahlzeit aus dem Schälchen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, klappte es mit dem Schlecken dann doch erstaunlich gut. Satt und zufrieden schlummerten alle ein.

Der Ausflug in den Garten schien so einige Sehnsüchte bei den Moros geweckt zu haben. In der Nacht sind nämlich die ersten aus der Wurfkiste geklettert, so dass Steffen direkt am nächsten Morgen den Einstieg erhöht hat.


 

3. Woche (19.-25.03.2017)

Da die Moros immer agiler werden, haben wir mit Beginn der 3. Woche die Wurfkiste vergrößert, Sie haben angefangen miteinander zu spielen und auch das Spielzeug wird nun neugierig inspiziert. Die Kontaktaufnahme zu uns ist ebenfalls intensiver geworden. Und Bellen geht auch schon richtig gut. Von 2-Phasen (Trinken, Schlafen) sind wir schon zur 3-Phasen-Stufe übergegangen (Trinken, Spielen, Schlafen). Man kann jeden Tag einen neuen Entwicklungsschritt beobachten.Oma Isy darf jetzt auch mit in die Kiste und beim Putzen oder Bespaßen helfen:-))

Zum Leidwesen der kleinen Racker stand auch die erste Wurmkur auf dem Programm. Die Paste ins Mäulchen zu bekommen war nicht so schwer. Aber so toll schien sie nicht zu schmecken, denn sie gaben sich redlich Mühe das 'eklige' Zeug mit der Zunge wieder herauszubefördern. Aber es nützt ja nix. Was rein muss, muss rein! Und das die nächsten beiden Tage nochmal. Sorry ihr kleinen Racker.